virudermin_overview.jpg

Virudermin® Gel

5 gr

Anwendung

VIRUDERMIN® ist ein Gel zur Anwendung auf der Haut und wird als Adstringens (lat.: adstringere = zusammenziehen) zur Frühbehandlung von Herpeserkrankungen der Lippe (Herpes labialis) und der angrenzenden Hautbezirke (Herpes perioralis) angewendet. VIRUDERMIN® Gel hemmt die Virusvermehrung, wirkt austrocknend und dadurch schmerzlindernd. Bei frühzeitiger Anwendung verhindert es die Bildung schmerzhafter Bläschen. Es soll deshalb bei den ersten Anzeichen einer Herpesinfektion wie Kribbeln oder Spannungsgefühl an der Lippe angewendet werden. Zusätzlich verhindert VIRUDERMIN® Gel die Ausbreitung der Viren in benachbarte Hautzellen. Das Gel wirkt nur lokal, so dass keine Nebenwirkungen im Körper zu befürchten sind. VIRUDERMIN® Gel entfaltet auch bei wiederholter Anwendung seine volle Wirksamkeit.

 

Wie entsteht Lippenherpes (Fieberblasen)

Viele Menschen kennen die schmerzenden kleinen Bläschen auf der Lippe, die zum Beispiel bei Stress, Fieber, bei starker Sonnenstrahlung und generell geschwächtem Immunsystem auftreten: Der Lippenherpes (Herpes labialis), eine Infektion mit dem Herpes-simplex-Virus Typ I. Die ansteckenden Hautveränderungen im Bereich von Lippen und am Naseneingang beziehungsweise im oder um den Mund werden auch als Fieberbläschen bezeichnet. Dort zeigt sich die Virusinfektion am häufigsten, aber auch Finger, Auge, unterer Rücken und Gesäss können beispielsweise betroffen sein. Breiten sich die Herpesbläschen zum Beispiel bei Kindern im ganzen Mund aus, spricht man auch von Mundfäule.

Verantwortlich für die unangenehm juckenden, schmerzenden und nässenden Bläschen ist zumeist das sogenannte Herpes-simplex-Virus Typ 1 (HSV Typ 1). Bis zu 90 Prozent der Erwachsenen tragen Antikörper gegen HSV Typ 1 im Blut, sind mit dem Virus also im Laufe ihres Lebens bereits in Kontakt gekommen.

Die Ansteckung mit den Viren geschieht meist unbemerkt und häufig bereits vor dem sechsten Lebensjahr. Bei 20 bis 40 Prozent der Infizierten wird Lippenherpes zum wiederkehrenden Ärgernis.

 

Ausgehend von der oberen Hautschicht, wo das Virus die Bläschen hervorruft, wandert es entlang der Nervenfasern nach innen bis zu den Nervenzellen im Rückenmark. Dort nistet es sich ein und verharrt unbemerkt in einer Art Ruhe-Modus. Manchmal dauert es viele Jahre bis zum ersten Ausbruch, auf den dann die weiteren folgen können. Das bedeutet: Niemand kann gegen Fieberbläschen für immer immun werden. Aber unser Abwehrsystem kann das Virus in Schach halten.

 

Das verwandte Herpes-simplex Virus-Typ 2 betrifft besonders die Geschlechtsteile und den After. Es verursacht den sogenannten Herpes genitalis.

Übertragungswege:

  • Solange die Bläschen nicht mit Schorf bedeckt sind, können sich andere Personen an ihnen leicht durch Berührung anstecken.

  • Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen, Sprechen)

  • Schmierinfektion (zum Beispiel gemeinsame Benutzung von Besteck, Gläsern)

  • direkte Haut- und Schleimhaut-Kontakte (Küssen, Berührung der Bläschen, Geschlechtsverkehr)

Das in den Nervenzellen ruhende Virus kann unter bestimmten Bedingungen wieder aktiv werden. Verantwortlich für die spätere Reaktivierung der ruhenden Herpes-Viren sind unter anderem kurz- oder langfristige Störungen der körpereigenen Immunabwehr.

 

Zusammensetzung

1 g Gel enthält 10,0 mg Zinksulfat 7 H2O. Sonstige Bestandteile: Methylcellulose, Benzalkoniumchlorid und Gereinigtes Wasser.

Gegenanzeigen: Bei einer Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Zinksulfat 7 H2O oder einen der sonstigen Bestandteile darf VIRUDERMIN® Gel nicht angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit: Bisher haben sich keine Hinweise auf Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit ergeben. Ergebnisse experimenteller Untersuchungen liegen nicht vor.

Nebenwirkungen: Es sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt geworden.

Warnhinweis: Benzalkoniumchlorid kann Hautreizungen hervorrufen.

Dosierung: Tragen Sie 3- bis 4 mal täglich eine kleine Menge des Gels dünn auf die betroffenen Stellen auf. Wichtig ist, dass VIRUDERMIN® sofort bei den ersten Anzeichen einer Erkrankung angewandt wird.

Dies ist ein Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.