Taxonomie – Am Beispiel der Viren

 

Die genaue, eineindeutige Bezeichnung (Definition) der Viren sowie der Bakterien ist grundlegend wichtig, da jedes Virus und jedes Bakterium unterschiedliche Immunantworten im Körper provoziert. Um eine bestimmte Immunantwort auszulösen, ist die alleine Angabe der Spezies bzw. Subspezies eines Keimes ungenügend (z.B. Virus influencae A, Staphylococcus aureus subsp. aureus). Vielmehr sind hier Stamm und serologischer Typ

ausschlaggebend (Antigenvariationen).

 

Als Virus-Taxonomie bezeichnet man die international verbindliche Benennung von Viren, Virusfamilien und

-gattungen. Die Entscheidung über verschiedene Taxa wird von einem internationalen Gremium, dem International Committee on Taxonomy of Viruses (ICTV), beraten und getroffen.

Die Virus-Taxonomie ist ein an die Taxonomien von Pflanzen und Tieren angelehnter Versuch, die Vielfalt viraler und subviraler Entitäten (auch Prionen und Retrotransposons) systematisch und einheitlich zu ordnen. Sie darf nicht mit der weiter gefassten Virusklassifikation verwechselt werden, bei der verschiedene Eigenschaften von Viren zur Einteilung herangezogen werden können (zum Beispiel nur Genomstruktur, Baltimore-Klassifikation, Wirtsspezies, Übertragungsart etc.).

In der derzeit gültigen Veröffentlichung des ICTV (9. Bericht 2011) finden sich viele sonst vielleicht übliche Bezeichnungen nicht, da über deren taxonomische Zuordnung noch keine einheitliche Meinung gefunden werden konnte. Über die anerkannten Kriterien der taxonomischen Einteilung siehe ICTV.

 

Zusammenfassung:

die Virus-Taxonomie beschäftigt sich mit der international einheitlichen Benennung von Viren. Die Benennung von Viren wird vom Internationalen Ausschuss für die Taxonomie von Viren (ICTV) durchgeführt. In ihr werden die folgenden Taxa unterteilt:

 

  • Ordnung – virales

    • Familie – viridae

      • Unterfamilie - virinae

        • Klasse - virus

          • Spezies – virus

            • Subspezies

            • Stamm

            • Serologische Typen

 

Zusammensetzung/Composition der Spengersan®-Produkte

Lactococcus lactis comp

  • Antigene e

  • Lactococcus lactis subsp. iactis 1.11g

  • Streptococcus pyogenes  2.22g

  • Streptococcus pneumoniae subsp. pneumoniae,

  • Streptococcus oralis aa 1.11g

  • Staphylococcus saprophyticus subsp. saprophyticus,

  • Staphylococcus aureus subsp. aureus aa 1.11g

  • Neisseria sicca 1.11g

  • Mycobacterium bovis 1.11g

  • Spengler ad usum externum Dil. D9 bzw. Dil. D13

  • Thymolum 0.0012g pro vase 10g

  • Hergestellt nach HAB-Vorschrift 58a

 

Mycobacterium bovis comp

  • Antigenum e

  • Mycobacterium bovis 5.0g

  • Antitoxinum e

  • Mycobacterium bovis 5.0g

  • Spengler ad usum externum Dil. D9 bzw. Dil. D13

  • Thymolum 0.0012g pro vase 10g

  • Hergestellt nach HAB-Vorschriften 58a /58b

 

Mycobacterium tuberculosis comp 

  • Antigenum e

  • Mycobacterium tuberculosis, 

  • Streptococcus pneumoniae subsp. pneumoniae, 

  • Neisseria mucosa aa 1.0g

  • Mycobacterium bovis 2.0g

  • Antitoxinum e

  • Mycobacterium tuberculosis, 

  • Streptococcus pneumoniae subsp. pneumoniae, 

  • Neisseria mucosa aa 1.0g

  • Mycobacterium bovis 2.0g

  • Spengler ad usum externum Dil. D9 bzw. Dil. D13

  • Thymolum 0.0012g pro vase 10g

  • Hergestellt nach HAB-Vorschriften 58a /58b

 

Staphylococcus aureus comp

  • Antigenum e

  • Staphylococcus aureus subsp. aureus 1.67g

  • Streptococcus pneumoniae subsp. pneumoniae 3.33g

  • Antitoxinum e

  • Staphylococcus aureus subsp. aureus 1.67g

  • Streptococcus pneumoniae subsp. pneumoniae 3.33gr

  • Spengler ad usum externum Dil. D9 bzw Dil. D13

  • Thymolum 0.0012g pro vase 10g

  • Hergestellt nach HAB-Vorschriften 58a /58b

 

Streptococcus pyogenes comp

  • Antigenum e

  • Streptococcus pyogenes 1.67g

  • Mycobacterium bovis 3.33g

  • Antitoxinum e

  • Streptococcus pyogenes 1.67g

  • Mycobacterium bovis 3.33g

  • Spengler ad usum externum Dil. D9 bzw Dil. D13

  • Thymolum 0.0012g pro vase 10g

  • Hergestellt nach HAB-Vorschriften  58a /58b

 

Virus influencae A comp

  • Antigenum e

  • Virus influencae A, Haemophilus influencae,

  • Klebsiella pneumoniae subsp. pneumoniae aa 1.67g

  • Antitoxinum e

  • Virus influencae A, Haemophilus influencae,

  • Klebsiella pneumoniae subsp. pneumoniae aa 1.67g

  • Spengler ad usum externum Dil. D9 bzw Dil. D13

  • Thymolum 0.0012g pro vase 10g

  • Hergestellt nach HAB-Vorschriften 58a /58b

 

Korrekte Bezeichnung der Original Spenglersan® Produkte in der Schweiz

Da doch immer wieder die alten Bezeichnungen mit den Buchstaben:, A, E, G, K, Om, R, T (z.B. Spenglersan Kolloid G oder Virus influencae comp G usw) verwendet werden, finden Sie in unten stehender Tabelle die Zuordnung der Buchstaben zu den Produkte nach gesetzlich vorgeschriebener Bezeichnung in der Schweiz

 

Buchstaben – Korrekte Bezeichnung CH

A – Mycobacterium bovis comp.

E – Treponema pallidum comp.

G – Virus influencae A comp.

K – Staphylococcus aureus comp.

Om – Lactococcus lactis comp.

R – Streptococcus pyogenes comp.

T – Mycobacterium tuberculosis comp.

 

Die Original Spenglersan®-Produkte

Die Original Spenglersan®-Produkte enthalten Antigene und Antitoxine , potenziert zu D9 oder D13. Die Original Spenglersan®-Produkte werden nach einem firmeneigenen Verfahren der Spenglersan GmbH, das von Dr. med. Carl Spengler entwickelt wurde, aus verschiedenen Bakterien- und einem Virusstamm, hergestellt. Die Potenzierung auf D9 resp. D13 erfolgt nach Vorschriften 58a / 58b entsprechend dem aktuellen HAB.

 

Die Original Spenglersan®-Produkte sind Arzneimittel. Lassen Sie sich daher von einer Fachperson (ApothekerIn, DrogistIn, Arzt/Ärztin) beraten und lesen Sie weitere Informationen auf der Packung. Die Original Spenglersan®-Produkte sind in Apotheken und Drogerien erhältlich. Hält Ihre Apotheke oder Drogerie das Produkt nicht an Lager, kann es problemlos für Sie bestellt werden.

 

Geschichte der Spenglersan-Produkte

Im verlinkten PDF erhalten Sie weitere Infos zu Leben und Werk von Dr. med. Carl Spengler und die Philosophie hinter den Original Spenglersan®-Produkten.

 

UNTERNEHMEN

Die steinberg pharma AG vertreibt

Arzneimittel, insbesondere komplementärmedizinische, Medizinprodukte,Produkte für den Podologiefachhandel sowie Nahrungsergänzungsmittel. Ferner bieten wir Dienstleistungen im Bereich Registrierung, Dossierpflege und Beratung an.

ÖFFNUNGSZEITEN

KONTAKT

Adresse

Telefon
E-Mail    

 

Montag bis Freitag

08:30 – 12:00 Uhr

13:30 – 17:00 Uhr

Bleichestr. 32, 8400 Winterthur

052 222 93 25​​

kontakt@steinbergpharma.ch    

 

© 2019 steinberg pharma – Alle Rechte vorbehalten